Magazin

Guggenheim New York präsentiert eigene Kandinsky-Sammlung

weiterlesen

Bauhaus-Kopf: Hubert Hoffmann

weiterlesen

Klee & Kandinsky

weiterlesen

Vom Bauhaus nach Buenos Aires
Grete Stern and Horacio Coppola

weiterlesen

Ausstellung zum Black Mountain im Hamburger Bahnhof eröffnet

weiterlesen

Nachrichten

Infobox zum Museumsneubau in Dessau

Der Neubau des Bauhaus Museums in Dessau wird in den kommenden Jahren eines der großen Projekte in der Entwicklung der anhaltischen Stadt sein. Gebaut im Stadtpark wird es 2019, im Jahr des 100jährigen Bauhaus Jubiläums, eröffnet werden. Aber wie werden die einzelnen Schritte bis zur Fertigstellung aussehen? Welche Hürden sind noch zu nehmen? Solch ein Neubau wirft viele Frage auf, die transparent und für jeden zugänglich beantwortet werden müssen. Um die Bürger und Interessierte in den nächsten Jahren über den Verlauf zu informieren, haben die Wirtschaftsjunioren Dessau eine Infobox mit der Unterstützung der Stiftung Bauhaus Dessau und der Stadt Dessau-Roßlau entwickelt. Sie soll als interaktive Informationsplattform dienen, die Fragen beantwortet und über die Baufortschritte informiert. Am Donnerstag, den 23. Juli 2015 findet um 11 Uhr ein Pressegespräch mit den Initiatoren in der Bauhausgebäude (Raum 2.36 (Glasraum), 2. Etage, auf der Oberen Brücke) statt.

Das Bauhaus-Archiv zeigt ab Dezember seinen Siegerentwurf

Das Bauhaus feiert 2019 sein 100. Gründungsjubiläum. Und das Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung, Berlin soll für diesen Anlass erneuert und erweitert werden. Nachdem die Rekonstruktion des historischen, eigens von Walter Gropius entworfenen, Bauhaus-Archivs samt Anbau genehmigt wurde, folgte die Ausschreibung. Im Oktober diesen Jahres wird nun der Siegerentwurf gekürt, der ab 2. Dezember 2015 bis 29. Februar 2016 in der Ausstellung „AUFBRUCH – Die Siegerentwürfe für das neue Bauhaus-Archiv“ gemeinsam mit weiteren Preisträgern des Architekturwettbewerbs im Haus zu sehen sein wird. Für weitere Informationen zur Sanierung und zum Museumsneubau besuchen Sie bitte direkt die Website des Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung, Berlin.

Berlin verlängert Hélène Binet Ausstellung

Aufgrund der großen Nachfrage verlängert das Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung, Berlin seine aktuelle Ausstellung "Dialoge – Fotografien von Hélène Binet" bis zum 26. Oktober 2015. In der umfassenden Werkschau präsentiert Binet poetische Architekturaufnahmen – von John Hejduk über Ludwig Leo und Le Corbusier bis Peter Zumthor und Zaha Hadid. Im Zusammenspiel von Architektur und Fotografie bilden sich in Binets Bildern neu kreierte Landschaften, die ein Eigenleben entwickeln.

Begleitkatalog zur Ausstellung "Black Mountain Ein interdisziplinäres Experiment 1933 –1957" erschienen

Das Black Mountain College (BMC), 1933 in North Carolina gegründet, gilt durch seinen disziplinübergreifenden und experimentellen Ausbildungsgedanken als eine der innovativsten Schulen der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Bildende Kunst, Ökonomie, Physik, Tanz, Architektur und Musik wurden hier gleichberechtigt gelehrt; Lehrer und Studierende lebten in einer demokratisch organisierten Community zusammen. Der erste Rektor der Schule war John Andrew Rice, neben vielen anderen gaben hier Josef Albers, John Cage, Walter Gropius und Buckminster Fuller Kurse. Am BMC wurden viele avantgardistische Konzepte entwickelt. Der bilderreiche Band erscheint zur Ausstellung Black Mountain. Er ist die erste umfangreiche Publikation zum Black Mountain College im deutschsprachigen Raum und zeichnet die Geschichte dieser legendären Schule in ihren Grundzügen nach.

Eugen Blume, Matilda Felix, Gabriele Knapstein, Catherine Nichols
Nationalgalerie im Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin
cyan, Berlin
464 Seiten, Deutsch / Englisch, 450 s/w-Abbildungen und 22 Farbabbildungen, fadengehefteter Festeinband mit Schutzumschlag, ISBN D 978-3-95905-024-1