Magazin

Gegenseitige Inspiration: Kooperationsprojekte
Kooperationsprojekte in der Vermittlung am Bauhaus-Archiv

weiterlesen

Zwei Utopien – Bauhaus und Black Mountain College

weiterlesen

Moving Forward
Siegerentwurf und Preisträger für das neue Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung

weiterlesen
See video

Leap Before You Look
Black Mountain College 1933-1957

weiterlesen

Bauhaus-Kopf: Irena Blühová

weiterlesen

Nachrichten

play bauhaus - im Bauhaus wird wieder getanzt

Schon am historischen Bauhaus wurde in allen Werkstätten experimentell und kollektiv gearbeitet. In der Bühnenwerkstatt unter der Leitung von Oskar Schlemmer wurde das Verhältnis von Mensch und Raum zueinander zentrales Thema. In dem Fragment "Haus Py oder das Sternenheim" von Oskar Schlemmer, Heinz Loew und Studierenden aus dem Jahr 1927 wird dies einmal mehr deutlich. Die Stiftung Bauhaus Dessau begründete 2011 das Tanzprojekt "play bauhaus", das sich in diesem Jahr eben dieses Bühnenstück als Modell für eine gemeinschaftliche, performative Raumgestaltung vornimmt und wieder auf die Bauhausbühne bringt. In Kooperation mit Studierenden des Paju Typographic Institut (PaTI), Seoul, des Senac Universitätszentrums São Paulo und der Hochschule Anhalt werden während des Stagelab Kostüme und Requisiten gestaltet. Zum dreitägigen Festival vom 3. bis 5. Dezember 2015 präsentieren die Teilnehmer das Ergebnis (23.11.-7.12.2015).

Entscheidung des nichtoffenen Wettbewerbs

Die Senatsbaudirektorin Regula Lüscher und die Direktorin des Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung, Berlin, Dr. Annemarie Jaeggi, stellen am 23. Oktober 2015 im Rahmen eines Pressetermins die Preisträger des nichtoffenen Wettbewerbs „Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung, Berlin“ im ehemaligen Flughafengebäude in Tempelhof in den Transitbereich A2 (Eingang über Columbiadamm 10) vor. 

JAZZ auf der Bauhausbühne – Maria Baptist zu Gast in Dessau

Sie ist wieder da. Schon zum zweiten Mal ist Maria Baptist am 21. Oktober 2015 zu Gast im Bauhaus und wird ihr Album „Self-Portrait“ spielen, das sie 2014 aufnahm und mit dem sie schon durch 25 Städte in 3 Ländern Europas tourte. Die renommierte Künstlerin wurde 1971 in Ost-Berlin geboren. Ihr großes Talent liegt in der Familie: Der Großvater war Orchestermusiker und Komponist, ihr Vater ist Pianist. Schon im Kindesalter fing sie an Klavier zu spielen und komponierte eigene Musikstücke. Für ihr Musikstudium ging sie nach New York an die New School und anschließend an die Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin. Heute unterrichtet Baptist dort als Professorin Komposition, Arrangement, Improvisation und Tonsatz. Ihre Konzerte – ob Solo, Trio, mit Streichern oder Big Band sind ein grandioses Live-Erlebnis. Weitere Informationen finden Sie bei der Stiftung Bauhaus Dessau.

Elke Wolfs Webarbeiten – eine Hommage ans Bauhaus

Das Weben von Textilien war am Bauhaus in Weimar und in Dessau ein wichtiger Bereich. In Dessau gab es eine eigene Webereiwerkstatt, die in der Verarbeitung der Stoffe besonders modern war. Hier wurden neben kostbaren Wand- und Bodenteppichen auch funktionale Textilien für Stühle, Gardinen oder Wandbespannungen sowie Muster für die industrielle Massenproduktion hergestellt. Die Textilkünstlerin Elke Wolf (Jahrgang 1944, lebt heute in Plauen) schenkte nun der Stiftung Bauhaus Dessau eine Werkgruppe von fünfzehn großformatigen Webarbeiten – jedes für sich ein Unikat aus den Jahren 1981-1985 und als Gruppe eine Rezeption des Bauhauses zur DDR-Zeit. Im neuen Bauhausmuseum, das 2019 fertig gebaut sein soll, werden die Werke Wolfs erstmals präsentiert werden.