Magazin

Bauhausstadt Dessau
Labor der Moderne

weiterlesen

Bauhaus-Klassiker: Der bemalte Schrank

weiterlesen

Das Triadische Ballett
Ein Tanzfonds Erbe Projekt

weiterlesen

Jüdische Frauen in der bildenden Kunst von 1900 bis heute
Gesprächsabend im Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung, Berlin

weiterlesen

Paul Klee – Leben und Werk

weiterlesen

Nachrichten

Aufbrüche in die Moderne. Das Archiv der Akademie der Künste

Am 25. November 2013, 20 Uhr stellt die Akademie der Künste, Berlin ihre neue Publikation vor. Im Herbst 1993 entstand mit der Vereinigung der Berliner Akademien der Künste aus Ost und West auch ein neues vereintes Archiv, das aufgrund seiner nationalen Bedeutung vom Bund mitfinanziert wurde. Es gilt heute als bedeutendstes multidisziplinäres Künstlerarchiv für die Zeit ab 1900 im deutschen Sprachraum. Zwanzig Jahre nach der Vereinigung legt es mit der Publikation "Aufbrüche in die Moderne" eine aktuelle Selbstdarstellung vor. 27 Beiträge zeigen anhand konkreter Archivalien das Entstehen neuer richtungweisender Werke und Tendenzen auf. Das Spektrum reicht von Architekturskizzen oder Walter Benjamins früher Zeitschrift "Der Anfang" bis zur Videokunst und aktuellen Formen des Theaters.

Koalitionsgespräche mit CDU und SPD starteten heute im Bauhaus-Archiv

Heute nachmittag fanden die ersten Koalitionsgespräche der Delegationen von CDU, CSU und SPD im Bereich Kultur und Medien statt. Nach einer Führung der Direktorin des Bauhaus-Archivs / Museum für Gestaltung, Berlin, Dr. Annemarie Jaeggi, für Politiker und Pressevertreter durch die Bauhaus-Sammlung versammelten sich die Sitzungsteilnehmer in den Räumen des Museums.

bauhaus und Bethel

Am Mittwoch, den 2. Oktober 2013 stellt die Kunsthistorikerin Irene Below um 19 Uhr in der Historischen Sammlung Bethel die Lebensstationen sowie das künstlerische Schaffen der Weberin Benita Koch-Otte vor. Die Schauspielerin Christine Ruis liest dazu aus Briefen von und an FreundInnen und KollegInnen, darunter Auszüge aus den über 90 Briefen der "Otte" an Gunta Stölzl von 1927 bis 1976, die interessante Einblicke in das Leben in Bethel und Bielefeld bieten. 

Marktforschung zum Bauhaus

Die Klassik Stiftung führt derzeit eine Marktforschung zum Thema Bauhaus durch, um das touristische Marktpotential für das neue Bauhaus-Museum besser bestimmen zu können. Neben einer Vor-Ort-Umfrage gibt es außerdem eine Online-Umfrage. Wer mitmachen möchte, gibt seine Antworten hier ab: http://dwif.umfragecenter.de/uc/bauhaus_weimar_bauhausonline/