Magazin

Guggenheim New York präsentiert eigene Kandinsky-Sammlung

weiterlesen

Bauhaus-Kopf: Hubert Hoffmann

weiterlesen

Klee & Kandinsky

weiterlesen

Vom Bauhaus nach Buenos Aires
Grete Stern and Horacio Coppola

weiterlesen

Ausstellung zum Black Mountain im Hamburger Bahnhof eröffnet

weiterlesen

Nachrichten

Internationale Sommerschule Bernau 2015

Vom 17. – 22. August 2015 findet die Internationale Sommerschule Bernau erstmalig im Bauhaus-Denkmal Bundesschule Bernau statt. Das kuratorische Leitmotiv 2015 lautet NEW VIEWS. Die fünf zur Auswahl stehenden Kurse wurden von jeweils einem Spezialisten entwickelt und gliedern sich in theoretische und praktische Lehrinhalte. Sie nehmen sich der Frage nach der Relevanz und der Anwendbarkeit des Bauhaus Schulkonzepts in der heutigen Zeit an und nähern sich dessen vielschichtiger Ideengeschichte mit den unterschiedlichen künstlerischen Strategien der Kurse. Bis zum 30. Juni 2015 kann man sich über die Website der Internationalen Sommerschule Bernau anmelden. 

Finanzierungsabkommen zum Bauhaus-Archiv unterzeichnet

Staatsministerin Monika Grütters und der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, haben heute eine Verwaltungsvereinbarung zur Finanzierung des Bauhaus-Archives unterzeichnet. Damit schaffen Bund und Land die finanziellen Voraussetzungen für die Sanierung und Erweiterung des Bauhaus-Archivs zu einem zeitgemäßen Museums- und Archivbetrieb. Bund und Land stellen zur Finanzierung jeweils bis zu 28,1 Mio. € zur Verfügung und teilen sich damit hälftig die Gesamtkosten der Sanierung und Erweiterung in Höhe von 56,2 Mio. €. Berlins regierender Bürgermeister Müller rechtfertigte das Abkommen: „Die Berliner Bauhaus-Sammlung zählt zu den wichtigsten weltweit und der Bau von Walter Gropius gehört zu den architektonischen Highlights unserer Stadt. Die Verdoppelung der Besucherzahlen in den letzten zehn Jahren ist dafür ein eindrucksvoller Beleg. Mit der nun gemeinsam von Bund und Berlin auf den Weg gebrachten Sanierung und Erweiterung wird es in der Berliner Museumslandschaft endlich die seiner Bedeutung angemessene Rolle einnehmen können. Ein schönes und wichtiges Geschenk an das Bauhaus zum 100. Jubiläum im Jahr 2019!“ 

Open Call – „Licht am Bauhaus“

Noch bis zum 30. Juni 2015 lädt das Bauhaus Dessau Studierende und junge Künstler aus den Bereichen Licht-Design, Architektur, Bühnenbild, Szenografie und verwandten Disziplinen dazu ein, sich für einen Workshop mit dem renommierten Künstler Philipp Geist zu bewerben. Im Rahmen des zehntägigen Intensiv-Workshops (28. August bis 6. September 2015) werden Licht- und Videoprojektionen, Lichtobjekte oder begehbare Rauminstallationen gemeinsam erarbeitet und dann während des Bauhausfestes am 4. und 5. September 2015 unter großer öffentlicher und medialer Aufmerksamkeit gezeigt. Weitere Infos auf: http://www.bauhaus-dessau.de/open-call-licht-am-bauhaus.html.

Sachsen zu Bauhaus Verbund 2019 eingeladen

Der Freistaat Sachsen ist eingeladen, dem Bauhaus Verbund 2019 beizutreten. Dies hat die Bauhaus Kooperation Berlin Dessau Weimar vorgeschlagen. Die Entscheidung darüber wird das Kuratorium des Bauhaus Verbundes in seiner Sitzung am 2. Juli 2015 treffen. Sachsens Innenminister Markus Ulbig argumentiert, es gäbe viele Bauhaus-Spuren in Sachsen und der Freistaat werde daher der Einladung gerne folgen und dem Bauhaus Verbund beitreten. Ulbig sieht für sein Bundesland hier eine Chance, sich architektonisch von seiner klassisch modernen Seite zu zeigen. Sachsen weist vielzählige Bauhausspuren auf, darunter das von Josef Albers entworfene Treppenhausfenster im Leipziger Grassi Museum, ein Einfamilienhaus geschaffen von Oskar Schlemmer in Zwenkau nahe Leipzig sowie die Firma Kandem, die in enger Zusammenarbeit mit dem Bauhaus die Beleuchtungsindustrie modernisierte und die Gartenstadt Dresden-Hellerau, die in funktionalem Stil erbaut der Ästhetik des Bauhauses nahesteht. Nicht zuletzt stammt eine der bekanntesten Bauhäuslerinnen aus Sachsen: die Chemnitzerin Marianne Brandt, deren Metallarbeiten noch heute bedeutungsgleich mit dem Bauhaus sind.