1928

Mit Walter Gropius verlassen auch László Moholy-Nagy, Herbert Bayer und Marcel Breuer das Bauhaus; neuer Direktor wird Hannes Meyer.

Bauhaus Kandinsky-Ausstellungen finden in Basel und Stuttgart statt.

Walter Gropius reicht sein Rücktrittsgesuch ein. Im Bauhaus wird das „Bart-Nasen-Herzensfest“ gefeiert (Anlass: neun Jahre Bauhaus).

Den Auftrag zum Neubau des Arbeitsamtes der Stadt Dessau (Baubeginn ist im Mai, fertiggestellt ist der Bau im Mai 1929) erhält Walter Gropius. Mit einem Fest wird er am Bauhaus verabschiedet. Eine Gruppe von Bauhäuslern (Gunta Stölzl, Arieh Sharon und Peer Bücking) reist nach Moskau und besucht die Wchutemas-Schule.

Walter Gropius tritt offiziell zurück; mit ihm verlassen das Bauhaus Moholy-Nagy, Herbert Bayer und Marcel Breuer. Hannes Meyer wird auf Vorschlag von Gropius neuer Direktor. Hannes Meyer kritisiert formalistische Tendenzen am Bauhaus und orientiert es auf Wissenschaftlichkeit und „Volksbedarf statt Luxusbedarf“. Marianne Brandt übernimmt stellvertretend (bis 1929) die Leitung der Metallwerkstatt. Das Dessauer Friedrich-Theater führt Modest Mussorgskys „Bilder einer Ausstellung“ mit dem Bühnenbild von Wassily Kandinsky auf.

Die Malklasse Wassily Kandinskys stellt in der Anhaltischen Gemäldegalerie aus. Oskar Schlemmer beginnt seinen Unterricht „Der Mensch“. Im Bauhaus findet eine Ausstellung mit Bauhäuslerfotografie statt. Ernst Kallai wird Schriftleiter der Zeitschrift „Bauhaus“ (bis 1929).

Das Bauhaus Dessau beteiligt sich am Kunsterzieher-Kongress in Prag.

Die Weberei veranstaltet ein Verkaufsausstellung im Bauhaus.

Eine Vortragsreihe von Naum Gabo thematisiert gestalterische Grundprobleme.

Die Bauhäusler diskutieren mit El Lissitzky über moderne Architektur, das Bauhaus und die Wchutein (vormals Wchutemas). Lu Märten hält einen Vortrag über historische Dialektik und Experiment. Mart Stam wird (bis 1929) Gastdozent. Alcar Rudelt unterrichtet Bauingenieurwesen am Bauhaus (bis 1933).

Politik Reichstagswahlen: NSDAP 12, Konservative 73, Nationalliberale 45, übrige Liberale 25, Zentrum 78, SPD 153, KPD 54, Sonstige 51 Sitze.

Die Regierung beschließt mit den Stimmen der NSDAP den Bau des Panzerkreuzers A.

Wissenschaft und Technik Entdeckung des Penicillins durch Alexander Fleming. Umrundung der Welt mit dem Flugzeug.

Literatur Virginia Woolf „Orlando“. Federico Garcia Lorca „Zigeunerromanzen“.

Theater und Musik Kurt Weill und Bertolt Brecht „Dreigroschenoper“. Maurice Ravel „Bolero“.

Film Sergej Eisenstein „Oktober“. Walt Disneys erster Film mit Mickey Mouse. Wsewolod Pudowkin „Sturm über Asien“.

Künste Joan Miró „Holländisches Interieur I“. Otto Dix „Großstadt“. André Breton „Der Surrealismus und die Malerei“.

Architektur Gründung der Internationalen Kongresse für Modernes Bauen (CIAM) in La Sarraz/Schweiz. Arbeiterklub Rusakov, Moskau, von Konstantin Melnikov. Universum-Lichtspielhaus, Berlin, Erich Mendelsohn.